Future Commerce Blog

Anstrengungsloser Einkauf – fast…

So könnte die (mittel-elegante) Übersetzung der Überschrift “Making Purchases with Zero Effort” lauten. Bei Microsoft Research wird an einer Integration verschiedener Techniken und Technologien gearbeitet, die zu einem flüssigen Checkout führen sollen.

Laut Microsoft Research sieht dann auch die “future of commerce” so aus:

-> Ein Näherungssensor im Geschäft erkennt, dass der Kunde den Laden betritt (Smartphone – noch – erforderlich).
-> Per Gesichtserkennung wird der Kunde identifiziert – oder besser: Die Identität, die das Smartphone vorgibt, bestätigt.
-> Der Kauf wird per Video festgehalten – Video und Rechnung werden per Mail an den Kunden geschickt.
-> Die Bezahlung läuft natürlich ebenso reibungslos und parallel (ZEP, sprich:Zero-Effort Payment).

Ein Pilot läuft (offenbar noch mit dem Einsatz von Personal) bei Microsoft an einem Kaffesstand.

Den Gedanken weitergesponnen und Datenschutzaspekte aussen vor gelassen: Das Ganze ist auch ohne Smartphone vorstellbar, wenn man Gesichtserkennung und zum Beispiel den Finger-/Handabdruck verwendet (wie bei kartenlosen Geldautomaten gesehen).

 

Comment (1)

  1. Juli 31, 2013 - 1:42 - von Zahle mit Deinem Gesicht… | future commerce – Das Blog zur eCommerce Zukunftfuture commerce – Das Blog zur eCommerce Zukunft

    […] aus Gesichts- und Gestenerkennung und Tagging das sogenannte Zero Effort Payment getestet (wir haben berichtet). Neu ist hingegen der Ansatz, die Transaktionsgebühren abhängig von der Entfernung zwischen […]

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar