Future Commerce Blog

Neue Impulse fürs Window-Shopping (Video)

Ein Trend bei Displays in diesem Jahr scheint Transparenz zu sein – transparent im Sinne von durchsichtig.

Samsung stellte auf der diesjährigen CES ein 46 Zoll großes Display vor, das je nach Ansteuerung völlig “blickdicht” (und damit wie ein klassischer Flatscreen aussieht) oder fast völlig durchsichtig ist. Was mehr als Spielerei an einem Verkaufsautomaten gesichtet wurde, eröffnet neue Möglichkeiten beispielsweise in oder an Schaufenstern, die die von klassischen Displays weit übersteigen. Der Phantasie sind wenig Grenzen gesetzt.

GM experimentiert zur Zeit mit transparenten Displays in Auto-Scheiben, die den Begriff Mobile Commerce deutlich erweitern könnten – für die Passagiere in Taxis zum Beispiel. Augmented Reality bekommt ebenfalls deutlich mehr Möglichkeiten, wie man in diesem Video sehen kann:

 

Lesen Sie auch:

AR mit Smartphone war gestern
EuroShop 2011 – Ein Messebericht
Augmented Shopping