Posts Tagged ‘Webwährung’

Geld gegen Ware. Oder Dienstleistung. Im Idealfall habe ich als Händler oder Shopbetreiber erst das Geld meines Kunden auf der Bank und sende ihm dann die Ware. Mein Kunde möchte es genau umgekehrt: erst die Ware, dann das Geld. Auf dem für ihn bequemsten Weg. Per Rechnung, Lastschrift oder Kreditkarte. Einmal auf dem direkten Weg, einmal über einen „Mittler“ (Click and Buy, PayPal etc). Immer in Euro.

Das Geld im eCommerce wird nicht mehr nur durch den Verkauf von Waren, Diensten und immateriellen Gütern verdient. Geld wird mit Geld verdient. Oder besser: Durch die Bewegung und die Anlage von Geld. Schon jetzt. Und das hat bedeutenden Einfluss auf die zukünftigen Geschäftsmodelle.

Alternative oder Nebenwährungen im Web werden immer wieder diskutiert Regionalwährungen eingeführt und wieder aufgegeben oder neu ausgerichtet (der Regio im Allgäu), Facebook führt die Credits ein und wir fragen uns, wann der Euro ausgedient hat. Werden wir in naher Zukunft wirklich Bahntickets und mehr mit Facebook-Credits bezahlen? Was bedeuten alternative oder Community-Währungen für den eCommerce?

  • 1