Future Commerce Blog

Vom Pixsetter zum Trendsetter?

Das Verlinken von Fotos bzw. einem Pixel mit einer Person ist spätestens seit StudiVZ sehr bekannt und wird sehr stark bei Facebook genutzt. Aber wer kennt es nicht, dass man auf einem Foto ein interessantes Produkt sieht und gerne wissen möchte, wo man es kaufen kann? Genau hier hat ein junges StartUp seine Marktlücke entdeckt. redpeppix hat eine Technologie entwickelt, mit der man jedes Bild im Internet mit einem Pixel versehen und mit einem Produkt aus einer hinterlegten Produktdatenbank verknüpft werden kann. Die Person, die diesen Pixel setzt, wird in der Sprache von redpeppix als “Pixsetter” bezeichnet. Jeder, der über ein entsprechendes Browser Plugins verfügt, sieht beim browsen durch das Internet, welches Bild mit einem oder mehreren redpeppix-Pixeln versehen ist. Wenn er das Produkt interessant findet und auf das Produkt klickt, wird er automatisch zu dem entsprechenden Shop weitergeleitet und kann dort das Produkt kaufen. Woher soll die Motivation für das Setzen von Pixeln kommen? Zum einen verdient der Pixsetter an den Verkäufen der Produkte mit (klassisches Affiliate), und zum anderen kann er direkt seine Produkte, die er mit einem redpeppix-Pixel versehen hat, bei Facebook und Twitter seinen Freunden und Followern empfehlen.

Für mich ist dies ein sehr interessanter und bestimmt erfolgreicher Ansatz! Ich werde die Entwicklung weiterverfolgen.



Wir freuen uns auf Ihren Kommentar